-->

Sollen die Mandeln meiner 3-jährigen Tochter raus oder nicht?

Mama, fragen wir lieber einen Facharzt!

mandeln und halsschmerzen

Ich war über die im Internet veröffentliche Frage geschockt! Und über die so vielen sogenannten Expertenantworten erschüttert:

mandeln und halsschmerzen
  • Onkel Franz: Die Mandeln müssen raus, die nützen nichts!
  • Anette: Hol sie raus, die entzünden sich sowieso immer!
  • Agnes: Uns wurden sie rausgenommen, nimm sie auch raus!
  • Ildiko: Nimm sie nicht raus, sie wachsen sowieso nach!
  • Maria: Es hat keinen Sinn, die Mandeln zu behalten, die sind doch nur im Weg!
  • Klara: Nimm sie nicht raus, es schmerzt danach sehr!
  • Neli: Ich konnte die Nachtwache nicht mehr aushalten, ich habe sie rausnehmen lassen!

Solche klugen Antworten habe ich im Internet gefunden. Welchen Rat würde die Mutter folgen? Würde sie doch einen Hals-Nasen-Ohren-Arzt fragen?

mandeln und halsschmerzen

Das Erschreckendste vom Ganzen ist, dass niemand die Krankheit und die Symptome des 3-jährigen Mädchens kennt, wie oft ihre Mandeln sich entzündet haben und welche genau.

Welche früheren Krankheiten und eventuelle Komplikationen hatte sie?

Ehrlich gesagt bin ich wirklich froh, dass meine Mutter vor meiner Mandeloperation einen Spezialisten um Rat gefragt hat, und nicht im Internet!

Eins muss man beachten:

Die Adenoiden und die Gaumenmandeln sind Teil unseres Lymphsystems. Dieses ist wiederum Teil unseres Immunsystems, das unser Körper gegen fremde Eindringlinge, Viren und Bakterien verteidigt. Diese Organe kommen als Erste in Kontakt mit den Krankheitserregern und bekämpfen sie.

Dies ist die erste Verteidigungslinie unseres Körpers, daher entzünden sich diese Organe als erste.

Klären wir zuerst, ob Hals oder Mandelentzündung?

Eine Halsentzündung ist eine Entzündung der Schleimhäute des Rachens und der Kehle. Eine Mandelentzündung ist wiederum eine entzündliche Erkrankung der Halsmandeln, die am häufigsten durch das Bakterium Streptococcus verursacht wird.

Das häufigste Symptom für eine Halsentzündung sind Halsschmerzen, manchmal begleitet von Fieber, Kopfschmerzen, Unwohlsein, Appetitlosigkeit und manchmal Ohrenschmerzen.

Gesunder Rachen / Halsschmerzen

Gaumenzäpfchen, entzündete Mandeln

Zunge

Entwicklung einer Mandelentzündung:

Die Infektion beginnt normalerweise mit einer einfachen Erkältung, die als Schnupfen bezeichnet wird. Wenn diese Infektion länger andauert, schwellen Lymphknoten und Mandeln häufig an.

Wenn unsere Mandeln häufig entzündet und geschwollen sind, können sie weitere Komplikationen verursachen.

Häufig auftretenden Infektionen führen zu chronischer Mandelentzündung.

Wichtig ist jedoch, dass nur Schwellungen, Entzündungen kein Grund sind, die Mandeln zu entfernen.

Wann wird ein HNO-Arzt die Mandelentfernung empfehlen?

Wenn die Nasenpolypen so stark vergrößert sind:

  • Dass die Nasenatmung stark behindert ist
  • Dass die Belüftung des Trommelfeldes stark behindert ist und sich häufig eine akute Mittelohrentzündung entwickelt, die zu weiteren Komplikationen führen kann.
  • Wenn das Kind häufig oder stark schnarcht, kann dies zu nächtlicher Atemnot und Sauerstoffmangel beim Kind führen, bezeichnend für eine Schlafapnoe.
  • Wenn das Gehör, das Sprachverständnis und die schulischen Leistungen verringert bzw. beeinträchtigt werden.
Eine Schwellung der Adenoiden behindert die Nasenatmung

Es ist sehr wichtig zu wissen, dass diese Adenoiden während der Pubertät zurück schrumpfen.

Die Entfernung der Rachenmandeln ist begründet wenn:

  • Wenn sie eine eitrige Mandelentzündung entwickeln, die mehrmals im Jahr durch Streptococcus-Bakterien verursacht wird.
  • Wenn sich durch die Entzündung ein Abszess um die Mandel entwickelt.
  • Wenn Komplikationen zu zusätzlichen Erkrankungen der Gelenke, Nieren und des Herzens führen.

Zusammenfassend:

Mandeln werden als erste wichtige Schwelle in unserem Verteidigungssystem dringend benötigt.

Wenn sie sich entzünden, besuchen Sie in jedem Fall einen Arzt, der die Entzündung mit geeigneten Medikamenten eindämmen wird.

Die Entfernung der Mandeln ist nur erforderlich, wenn die Entzündung anhält oder während der Behandlung Komplikationen auftreten. Mandeloperationen sollten nur auf Anraten eines Spezialisten für Hals-Nasen-Ohren durchgeführt werden.

Behandlung von Hals und Mandelentzündung:

Wenn Ihr Arzt Ihrem Kind bei einer bakteriellen Infektion ein Antibiotikum verschreibt, soll es zum vorgeschriebenen Zeitpunkt und bis zum Ende des Zeitrahmens eingenommen werden, auch wenn es Ihrem Kind bereits besser geht.

Darüber hinaus ist Entspannung und viel Flüssigkeitsaufnahme sehr wichtig.

Das Trinken von Kräutertees mit Honig angereichert ist empfehlenswert, um Husten und Entzündungen zu lindern. Als Kräuter sind empfohlen, Kamille, Thymian, Anis und Salbei. Lindentee kann dagegen oft zu trockenem Mund und Rachen führen, was den Husten verstärken kann.

Wir können ebenfalls einen wirksamen, atemerleichternder Kräutertee aus den äußeren roten Zwiebelblättern herstellen, wie es unsere Großmütter bereiteten.

Trinken wir viel Flüssigkeit

Wie kann man Mandelentzündungen vorbeugen?

Wir wissen jetzt, dass die Krankheit mit einer Erkältung beginnt. Daher ist es wichtig darauf zu achten und sie so schnell wie möglich zu heilen, obwohl viele Eltern diese nur auf die leichte Schulter nehmen:

Es ist nur eine Erkältung! Und deshalb vernachlässigen sie viele Eltern.

Wenn wir darüber nachdenken, wie oft und wie intensiv wir unsere Nase bei einer Erkältung putzen müssen, können kleine Kinder dasselbe nicht tun, sodass die angesammelten Sekrete in Nase und Nebenhöhlen eine Mandelentzündung auslösen können.

Das Wichtigste ist also, so schnell wie möglich unserem Kind beizubringen seine Nase richtig und effektiv zu putzen.

Halten wir die Nasengänge sauber

Wenn es seine kleine Nase noch nicht richtig putzen kann, müssen wir sicherstellen, dass seine Nase sauber bleibt.

Nachts ist es ratsam eine Kisseneinlage gegen verstopfte Nase zu verwenden, um die Nasenverstopfung zu entgehen. Diese Einlage hilft den Schleim so schnell wie möglich zu entfernen und verhindert, dass er zusammenklebt und somit eine Bakterienvermehrung verhindert.

Klicken Sie bitte auf das Produktbild, um mehr über das Produkt und die Bestellungsmöglichkeit zu erfahren.

Kisseneinlagen Gegen verstopfte Nase für Kinder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.