Pollenallergie im Frühling

Wer Pollenallergie im Frühling hat, muss nicht unbedingt auf einen Spaziergang in der freien Natur verzichten.

pollenallergie-im-frühling

Im Frühjahr erscheinen zuerst die Schneeglöckchen, Krokussen und blühende Haselsträucher, begleitet der ersten Pollenflüge, die Millionen Pollenallergiker wieder zum leiden bringen in Form von Schnupfen, Nasenlaufen und Augenjucken. Keiner kann sich dabei sicher sein, nicht auch irgendwann von einer Pollenallergie im Frühling (Heuschnupfen, saisonale Rhinitis oder Pollinosis) betroffen zu sein. Diese Allergie kann in jedem Alter auftreten.

pollenallergie-im-frühling

Die Betroffenen, wenn sie zum ersten Mal eine allergische Reaktion auf Pollen aufweisen, sind meistens zwanzig bis dreissig Jahre alt. Kinder im Schulalter sind aber ebenfalls sehr häufig betroffen. Bei manchen verringern sich die Beschwerden mit dem Altern, bei anderen bleiben sie längerfristig. Die Anzahl der Betroffenen nimmt zudem ständig zu.

Pollenallergiker können aber die Beschwerden verringern, indem sie auf folgende Verhaltensweisen achten:

  • Duschen: Die meisten Menschen duschen am liebsten morgens nach dem Aufstehen. Pollenallergiker sollten aber es lieber auf den Abend verschieben. Denn die Pollen, die sich tagsüber auf der Haut und in den Haaren angesammelt haben, werden so weggespült und gelangen nicht mehr auf das Kopfkissen und werden nicht noch mal eingeatmet.
  • Im Badezimmer entkleiden: Betroffene sollten die getragenen Kleider nicht im Schlafzimmer ausziehen und lagern, da sich tagsüber Pollen in den Kleidern festsetzen.
  • Das Staubsaugen sollten Sie lieber anderen überlassen, denn das Saugen wirbelt die Pollen auf.
  • Wäsche trocknen: Allergiker sollten auf das Wäschetrocknen im Freien verzichten, denn so sammeln die Kleider die Pollen auf.
  • Sport: Eine Jogging-Runde an blühenden Wiesen im Frühling kann für Heuschnupfen-Allergiker zum Leidensweg werden, da sie intensiv den Pollen ausgesetzt sind. Zudem reagiert der Körper unter Belastung stärker allergisch als sonst. Allergiker sollten trotzdem nicht auf Sport verzichten. Am besten ist es nach einem Regenschauer zu laufen, da die Pollenbelastung geringer ist als bei sonnigen oder windigen Wetter. Falls möglich, sollten die sportlichen Aktivitäten während der Pollenhauptsaison in die Berge oder ans Meer verlagert werden. Nach dem Sport sollten die Haare gewaschen und die Nase mit einer Salzwasserlösung gespült werden. Eine Sonnenbrille mit Seitenschutz hält die Pollen teilweise von den Augen fern.
pollenallergie-im-frühling
  • Antihistaminika gegen Heuschnupfen-Beschwerden sollten vor längerem Aufenthalt im Freien rund eine Stunde davor eingenommen werden.
  • Wenn Sie in ländlichen Gegenden mit dem Auto unterwegs sind, sollten die Fenster geschlossen bleiben und der Pollenfilter regelmäßig ausgetauscht werden damit er seine Wirksamkeit beibehält.
  • Bei Ihrer Ferienplanung berücksichtigen Sie, das die Berg- und Meeresluft besonders arm an Pollen ist.
  • Das Lüften der Wohnung sollte nur kurz und möglichst bei windstillem Wetter stattfinden. Pollenfilter vor den Fenstern können ebenfalls eine Abhilfe sein.
  • Schlafen Sie in der Nacht mit geschlossenen Fenstern, denn die höchste Pollenkonzentration gibt es in den frühen Morgenstunden.

Dank einer ungarischen Erfindung können Nasenausfluss und Nasenverstopfung im Schlaf ohne Nebenwirkungen und ohne Chemikalien sicher eingedämmt werden.

Ab einem Alter von 6 Monaten können Sie die Kisseneinlagen gegen verstopfte Nase verwenden, die unterm Kopf des Kindes gelegt werden, die Nasengänge befreien sich und Ihr Kind schläft die Nacht durch!

Erwachsene und Kinder ab 6 Jahre können ein 2:1-Kissen gegen Allergien bzw. Erkältung bedingte Nasenverstopfung verwenden, um das Nasenfließen und die Nasenverstopfung einzudämmen. Sie müssen nicht mehr die Nacht verbringen mit Nasenputzen und sich umwälzen. Sobald Sie Ihren Kopf auf das Kissen legen, befreien sich die Nasengänge minutenschnell und Sie schlafen entspannt ohne Nasenverstopfung. Wohlgemerkt ohne chemischen Zusätze und ohne Nebenwirkungen.

Klicken Sie bitte auf das Produktbild, um mehr über das Produkt und die Bestellungsmöglichkeit zu erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × 3 =